Springe zum Inhalt

AGB Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung und Bestätigung

Anmeldungen zu Veranstaltungen von Thomas Uhrig (Was wäre wenn...) erfolgen über das Online-Anmeldeformular. Sobald deine Anmeldung eingegangen ist, erhältst du per E-Mail eine Anmeldebestätigung und die Rechnung. Erst mit der Zahlung des Teilnahmebetrags ist dein Platz gesichert. Sollte die von dir gewählte Veranstaltung ausgebucht sein, erhältst du ebenfalls umgehend Bescheid. Auf Wunsch kannst du dann einen Platz auf der Warteliste erhalten.

Bezahlung

Der Teilnahmebeitrag ist zahlbar per Überweisung oder Paypal. Die Daten kannst du der Anmeldebstätigung bzw. der Rechnung entnehmen.

Rücktritt

Bei Rücktritt bis 2 Wochen vor dem Veranstaltungstermin erhältst du dein Geld in voller Höhe zurück, darüber hinaus behalte ich bis 1 Woche vor dem Termin eine Stornopauschale von 25 %, danach von 50% ein. Ich behalte mir vor, einen von dir gestellten Ersatzteilnehmer zu akzeptieren.

Der Rücktritt von einer Anmeldung muss schriftlich per E-Mail erfolgen. Eine Stornierung gilt erst nach schriftlicher Bestätigung. Nach Eingang deiner Abmeldung erhältst du eine Rechnung über die anfallende Stornopauschale. Den darüber hinaus gehenden Anteil des bereits bezahlten Teilnahmebeitrags überweise ich dir zurück.

Absage

Sollte die Veranstaltung aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung) nicht stattfinden können, bekommst du schnellst möglich Bescheid. Der Teilnahmebeitrag wird dir dann in voller Höhe zurückerstattet. Weitere Ansprüche an Thomas Uhrig (Was wäre wenn...) bestehen nicht.

Änderungen

Falls im Ausnahmefall Änderungen (z.B. des Veranstaltungsortes) notwendig werden, teile ich dir dies umgehend mit.

Haftung

Hinsichtlich der Haftung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Insbesondere weise ich darauf hin, dass Thomas Uhrig (Was wäre wenn...) und seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten haften. Gleiches gilt für sonstige Personen (Verrichtungsgehilfen), sofern sich Thomas Uhrig (Was wäre wenn...) deren Verhalten zurechnen lassen muss.

Für ihre physische und psychische Eignung für die Teilnahme an meinen jeweiligen Veranstaltungen tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die volle Verantwortung. Für verursachte Schäden kommen sie selbst auf.