Bergsteigen

Ein Bergsteiger im SonnenuntergangKennst du die Geschichte von dem jungen Mann, der unbedingt auf den Gipfel dieses bestimmten Berges wollte? Ein wenig steil war es schon und so richtig geübt war er ja auch nicht im Klettern. Doch er wollte unbedingt und unter allen Umständen hinauf. Also versuchte er es Jahr für Jahr im Urlaub. Ganz für sich allein, weil besonders viele Freunde hatte er nicht und weil er seinen Wunsch auch selbst etwas merkwürdig fand, hielt er sich lieber zurück und redete nicht darüber.

Er versuchte es zwei Jahre, fünf Jahre, 10 Jahre. Er fing immer an derselben Stelle an zu klettern, weil die ihm am geeignetsten schien. Das Problem war, Klettern war nicht so Seins. Er kam zwar immer mal ein bisschen weiter, wirklich Erfolg hatte er aber nicht.

Im elften Jahr sollte sich alles ändern. Als er am ersten Tag seines Urlaubs das Hotel verließ, um zum Fuß des Berges zu gehen, begegnete ihm – eine Freundin aus seiner Heimat. Sie kamen ins Gespräch und als er gefragt wurde, was er vorhabe, wurde er sehr traurig und erzählte schließlich die Geschichte. Was hätte er auch sagen sollen, mit der Ausrüstung über den Schultern.

Die Freundin überlegte kurz, nahm in dann in den Arm und forderte ihn auf, seine Kletterausrüstung aufs Zimmer zu bringen und sie dann zu begleiten.

Mit dem Auto fuhren sie ins Nachbartal, etwas versteckt gelegen und für Uneingeweihte nicht leicht zu finden. Sie befanden sich nun auf der anderen Seite des Berges. Und du ahnst es schon – von hier konnte man in Serpentinen ganz bequem den Berg hochlaufen. Und du kannst dir sicher vorstellen, welche Freude es war, als sie oben ankamen.

Eine unrealistische Geschichte? Vielleicht ein bisschen konstruiert, zugegeben. Und doch, im übertragenen Sinn, ein Teil meines früheren Lebens. Und des Lebens vieler.

Kennst du auch solche persönlichen Berge, die du immer wieder versuchst zu bezwingen? Wie oft versuchst du es? Überlegst du, welche anderen Wahlmöglichkeiten du hast? Oder tust du immer das gleiche und gibst irgendwann auf? Fragst du jemanden, wenn du nicht weiter kommst?

Nun, was Bergsteigen angeht, kann ich dir leider nicht wirklich weiter helfen. Aber wie du lernen kannst, den für dich gangbaren Weg leichter zu finden, kannst du in meinem Workshop "Wahlmöglichkeiten erkennen - Chancen nutzen" lernen. Und wenn du die Haltung der Freundin aus der Geschichte oben auch so gut findest wie ich, dann darfst du natürlich diesen Tipp gerne an andere weiter geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.