5 Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung

Sehr gerne nehme ich die Einladung von Gregor Wojtowicz (Personal Coaching in Köln") an. Der folgende Text ist mein Beitrag zu seiner Blogparade zum Thema aktive Persönlichkeitsentwicklung.

PersönlichkeitsentwicklungPersönlichkeitsentwicklung, was ist das eigentlich für mich? Und wie mache ich das? Nun ja, wenn du jetzt erwartest, eine systematische Darstellung zu bekommen, wie das bei mir läuft, muss ich dich leider enttäuschen. Ich habe eine ungefähre Vorstellung von dem, was ich unter Persönlichkeitsentwicklung verstehe. Und die ist ziemlich paradox. Weil einesteils wollte und will ich mich weiter entwickeln, weil mir etwas an mir nicht gefällt. Andererseits muss ich genau das, was mir nicht gefällt, erst mal akzeptieren. JETZT ist es so und nicht anders. Erst dann habe ich einen festen Punkt, von dem aus ich anfangen und an dem ich die Veränderung „messen“ kann. Und erst dann habe ich wirklich die Kraft, die Veränderung auch anzugehen und vergeude sie nicht mit dem Jammern über den Status Quo.

Ich gestehe, ich habe lange gebraucht, das zu verstehen. Am Anfang war da ein Mangel, der mir in meinem Fall durch gewisse Umstände recht plötzlich bewusst geworden ist. (Mehr findest du auf der Seite Über mich und im ersten Kapitel meines Buches) Und ich wollte unbedingt und möglichst sofort alles anders haben. Das hat ziemlich viele Schmerzen und viel Frust eingebracht. Weil das, was ich am meisten hätte brauchen können, hatte ich nicht: Geduld. Geduld entsteht für mich aus dem Bewusstsein, dass alles eben so ist, wie es JETZT ist. Und seine Zeit braucht, um anders zu werden.

Am Anfang habe ich sozusagen gegen mich selbst Krieg geführt. Die eine oder andere Schlacht habe ich gewonnen, aber viele verloren und unendlich viele Ressourcen verschleudert. Heute verhandle ich mit mir, gebe mir Zeit und vor allem ich schimpfe nicht mehr mit mir, wenn etwas nicht so funktioniert, wie ich das gerne wollte. Misserfolge sind ok und ich kann viel aus ihnen lernen. Aufstehen, Krönchen richten und weiter gehen! Was ich mittlerweile mache: Ich feiere meine Erfolge. Und ich finde gerade das unendlich wichtig.

Ganz viel davon, was mir auf dem Weg begegnet ist und worüber ich mir meine Gedanken gemacht habe, findest du hier in meinem Blog. Ich lade dich herzlich ein, zu lesen, was dich interessiert und gerne auch Kommentare zu hinterlassen. Hier an dieser Stelle mag ich dir, basierend auf dem, was ich oben geschrieben habe, 5 Tipps mitgeben, die dir dabei helfen dürfen, dass du vielleicht etwas ruhiger durch das Fahrwasser der Persönlichkeitsentwicklung treiben kannst als ich es am Anfang getan habe.

  1. Akzeptiere, dass du JETZT so bist wie du bist. Du bist das Produkt deiner eigenen, persönlichen Geschichte und alles ist JETZT genau so richtig wie es ist. Du willst es halt nur in Zukunft anders haben. Und die Zukunft ist das, was kommt. Nicht, was war und nicht, was ist.
  2. Fange mit kleinen Schritten an und mache einen nach dem anderen. Wenn du den zweiten vor dem ersten Schritt machst, wirst du wahrscheinlich über deine eigenen Füße fallen. Probier das ruhig mal in der Realität aus. Am besten auf einem weichen Teppich oder so. 🙂
  3. Dein Ziel ist der nächste Schritt. Schau nicht beständig auf den Gipfel. Das kann ganz schön ermüdend sein.
  4. Hab Geduld und gib nicht auf. Nicht immer wird alles so klappen, wie du es möchtest. Wenn du die ersten Punkte beherzigt hast, ist nicht viel verloren. Machst du eben einen Schritt nochmal. Das ist viel motivierender als immer auf den Gipfel zu schielen und dann vielleicht das Gefühl zu haben, als hättest du dein Ziel komplett verfehlt.
  5. Hol dir Unterstützung, wenn du es alleine nicht schaffst. Das ist keine Schande. Im Gegenteil. Geh dorthin, wo Menschen sind, die zu dir und deinem Ziel passen. Rede mit deinen Freunden. Und hole dir auch professionelle Hilfe, wenn das nicht reicht. Es ist dein Leben, und du darfst es dir wert sein, es zu einem glücklichen und zufriedenen Leben zu machen.
    Ach ja, einen Bonustipp habe ich noch. Der steht zwar auch schon oben im Text, ich wiederhole ihn aber gerne nochmal:
  6. Hey, feiere deine Erfolge! Du hast was erreicht. Du kannst stolz auf dich sein. Klopf dir auf die Schulter, nimm 'ne Siegerpose ein, gönn dir was, wie auch immer du das am liebsten machen magst. Das gibt Kraft. Für den nächsten Schritt.

2 Gedanken zu „5 Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung

  1. Liane

    "Hol dir Unterstützung, wenn du es alleine nicht schaffst." Das ist wirklich wichtig, aber leider scheuen sich viele Menschen davor, sich einen Coach zu suchen. Obwohl es sie definitiv viel schneller an ihr Ziel bringen würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.